Im 2012 habe ich einen bestehenden Gartenteich von Grund auf erneuert. Eine Herausforderung an meinen Anspruch für klares Wasser, waren, die relativ geringe Tiefe von ca 70 cm und keine Umwälzpumpe einzubauen. Ich habe unterschiedlichste Tipps und Berichte gelesen und mir dann mein eigenes Vorgehen erstellt. Erfolgreich wie sich selbst im heissen Sommer 2015 und auch 2018 zeigte. Denn das Wasser war relativ klar und die Algen (sind auch Pflanzen!) haben sich bescheiden eingefügt.

Häufig badet regelmässig ein Entenpärchen, schwimmt und frisst entspannt. Mölche Wasserschnecken, Mücken und alles was ich nicht beim Namen nennen kann, geniesst das Biotop. 


HERBSTLAUB
IIm Herbst bekommt ein Gartenteich am meisten unerwünschte Düngergaben durch hineinfallende Blätter, Nadeln usw. Um dem vorzubeugen macht es Sinn, mi einer entsprechende Abdeckung dem entgegenzuwirken. Ich achte auf das Wetter und baue den Laubschutz jeweils kurzfristig auf. Dies dauert jeweils etwa 1 bis 1,5 Std. und ist relativ unkompliziert auch im Ein-Frau-Betrieb zu meistern. Das Netz lässt sich zu zweit jedoch besser über den Teich ziehen.